Was haben Räuchern und Sauna gemeinsam? Genau – das Dufterlebnis! Und deswegen haben wir uns mit der Räucherexpertin Annika Glück unterhalten.

Die Saunen haben zu und Ingvar und ich vermissen schmerzlich das Dufterlebnis der besonderen Art. Also haben wir gedacht: holen wir doch Düfte mal nach Hause. DMit Ölen haben wir es schon probiert. Dazu haben wir schon ein Podcast-Folge aufgenommen (Folge 32).

Doch wir waren neugierig, was noch so geht. Also habe ich mich an meine Schulfreundin Annika erinnert, der ich bei Instagram folge und die eine besondere Leidenschaft und ein Expertenwissen für Räuchern und Räucherwerk hat. Sie klärt uns auf, warum manche Menschen das Aufgussmittel Saunamed nicht mögen. Und gibt Tipps zum Einstieg ins Räuchern.

Zitronenschalen trocknen und verräuchern? Das geht? Krass! Und wie das geht haben wir heute von Annika erfahren. Sie selber räuchert seit sie 14 ist und hat mittlerweile sogar einen Online-Shop für Räuchermischungen, die sie selber mixt.

Auch in ihren Coachings wendet sie bewusst Düfte in der Prozessarbeit an. 

Wir können sagen: wir haben viel gelernt. 🙂 Und wissen jetzt auch, was der Pabst verräuchert.

Dank Düften können wir auf jeden Fall immer schön entspannt bleiben! 🙂

Pauline und Ingvar

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *