Atem ist der Wellnessfaktor schlechthin. Wir haben mit dem Atemexperten Phillip Friedel gesprochen. Er erzählt uns, welche Atemtechniken es gibt und was Breathwork ist. Phillip erzählt uns, wie er beim Burning Man-Festival zum ersten Mal von Breathwork erfahren hat und was der Atem z.B. als Therapieform alles bewirken kann.

Ingvar und ich haben vor einem Jahr schon mal Erfahrung mit dem holotropen Atmen gemacht, als wir das Persönlichkeitsentwicklungsseminar “Heldenreise” besucht haben. Das war für uns absolut spannend. Seitdem haben wir uns mit verschiedenen Atemtechniken aus dem Yoga, aber auch zum Beispiel mit der Wim-Hof-Methode beschäftigt. Auf unserer Recherche zu Breathwork sind wir auf Phillip und die von ihm eigens entwickelte Methode “GetHighOnYourOwnSupply®” gestoßen. Er bietet seit dem Lockdown Atemkurse über Zoom als Webinar auf Spendenbasis an.Uns hat seine Technik sofort überzeugt, es ist richtig toll, wie er mit Musik und Stimme, das Atmen anleitet. Er bietet seine Kurse auf Deutsch und Englisch an.

Ihr könnt ihn auch gerne kontaktieren, wenn ihr noch Fragen habt.

Hier findet ihr ihn bei Instagram.

Und hier findet ihr ihn bei Facebook.

Spannend! Und entspannend!

Hört euch die Folge mal an! 🙂

Pauline und Ingvar

Auf dem Gelände der Freien Internationalen Tankstelle standen fünf mobile Saunen, als eine Art Guerilla Therme. Es war wirklich für alles gesorgt: mobile Duschen, Musik und natürlich Wellness.

Ingvar hat in einem zur Sauna umgebauten Feuerwehrauto sauniert. Besonders beeindruckt war Ingvar von der mobilen Banja-Sauna, eine Sauna, die man überall aufbauen kann. 

Ingvar will sich jetzt auch so eine kaufen.

In diesem Sinne: Immer schön entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar

Es gibt ein paar Tricks, die man im Alltag ganz nebenbei tun kann, um mehr Wohlbefinden zu erlangen. Dankbarkeit gehört dazu. Unser Gehirn gewichtet Dinge, die nicht so gut laufen stärker als Dinge, die gut laufen. Deswegen ist es wichtig, den Fokus auf die guten Dinge, für die man dankbar ist, zu lenken. In dieser Folge berichten wir, wie du Dankbarkeit in deinen Alltag integrieren kannst. Ein Tipp ist zum Beispiel ein sogenanntes Dankbartkeitstagebuch  zu führen. Außerdem kann man beim Zähneputzen für sich Dinge aufzählen, die gut gelaufen sind.

So kann man immer gut entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar

Wir lieben Düfte und nutzen sie ganz viel im Alltag. Darüber berichten wir in dieser Folge. Außerdem erzählt Ingvar Pauline heute von seinem Lieblingsduft “Tutto Bene” und warum der Duft so toll istWir lieben Düfte. Ingvar erzählt Pauline heute von seinem Lieblingsduft “Tutto Bene” und warum der Duft so toll ist (der übrigens just aus dem Sortiment von Primavera genommen wurde, was uns sehr betrübt; der Nachfolgeduft – ebenfalls sehr gut heißt “Glücksgefühle“). Wer mehr über Düfte hören will, erfährt alles über Aromatherapie in Folge 32. In Folge 34 gibt es alle Infos über das Räuchern von Düften.

Immer schön entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar

Heute erzählen wir euch, was Öls ziehen ist und warum wir darauf in unserem Alltag nicht mehr verzichten wollen.

Öl ziehen gehört bei uns zur Morgenroutine. Im Ayurveda macht man das seit tausenden von Jahren, weil es sich bewährt hat. Pauline hat seitdem ein viel besseres Immunsystem und wird kaum noch krank.

Öl ziehen gehört zur Morgenroutine: Zunge reinigen, Zähneputzen und dann Öl ziehen.

Dafür kann man gereiftes Sesamöl, Kokosöl oder Olivenöl verwenden. Mehr Infos dazu bekommt ihr hier.

Wir bestellen unser Öl (=Gandusha) im Ayurveda Parkschlösschen Shop, man kann aber auch Marken wie ELIXR verwenden, die es bei DM gibt.

Man muss sich am Anfang ein bisschen an das neue Gefühl gewöhnen, das Öl für ein paar Minuten im Mund zu behalten, aber nach kurzer Zeit, will man es nicht mehr missen.

Wichtig: Das Öl spuckt man danach in ein Taschentuch und entsorgt es im Restmüll.

Berichtet uns gerne von euren Erfahrungen!

Immer schön entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar

Wir vermissen das Saunieren in Zeiten von Corona so sehr! 

Auch wenn aktuell die Saunen und Thermen noch geschlossen haben, können wir uns mental auf das Sauna-Erlebnis einstimmen. Dafür hat uns die Yoga-Lehrerin Angela Grünewald eine geführte Körperreise als Sauna-Mediation eingesprochen.

Also macht es euch gemütlich, holt euch ein Duftöl, zündet eine Duftkerze an oder Räucherwerk. Und dann geht mit Angela zusammen auf die Reise in die Sauna zu den warmen Holzbänken und der wohligen Hitze. 

Weitere Mediationen von Angela findet ihr hier bei der App Insight Timer.

Außerdem gibt es tolle Yogavideos auf ihrer Facebook-Seite.

Außerdem bietet sie Yogakurse online zum Beispiel bei Udemy oder aber via Zoom an, perfekt auch für Einsteiger_innen geeignet.

Bei Fragen und Interesse an ihren Angeboten erreicht ihr sie hier.

Bald werden wir Angela auch als Interview-Gast im Podcast haben.

Jetzt aber erstmal: viel Spaß bei der Körperreise!

So könnt ihr immer schön entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar

PS: Die Mediation für ungestörten Genuss ohne Intro und Outro findest du hier.

Wellness zuhause schaffen mit Kakao? Wie das geht, erzählen wir im Interview mit Stefanie Ott. 

Stefanie ist Coach und Trainerin und verrät uns, was das Besondere an zeremoniellen Kakao ist. Denn Stefanie bietet Kakaozeremonien an. Noch nie gehört?! Im Prinzip ist das eine bestimmte Form der Meditation, die man durch die Inhaltsstoffe des Rohkakaos vertieft.

Kurz vor dem Lockdown haben wir Stefanie bei einer Kakaozeremonie kennengelernt. Dann kam Corona – und Stefanie fing an, digitale Lösungen für ihr Angebot zu suchen und zu finden. Wir haben jetzt schon drei mal bei einer Kakaozeremonie über Videokonferenz bei ihr teilgenommen. Den Kakao bekommt man von ihr zugeschickt, wenn man sich für die Zeremonie anmeldet.

Außerdem bietet Stefanie Reisen in Kleingruppen für Frauen an – das ist aktuell auch wieder trotz Corona möglich. Im Juni geht sie einen Teil des Jakobswegs  in Deutschland. Dabei begleitet sie die Teilnehmer:innen ganzheitlich mit Coaching auf der Reise.

Wer mehr von Stefanie wissen will und wissen will, was sie alles so online anbietet und wann die nächste Kakaozeremonie ist, kann ihr auf ihrer Facebookseite Wild One Walking folgen. Dort erzählt sie auch ihre Geschichte, wie sie dazu kam, den Jakobsweg zu gehen.

Auch bei Instagram berichtet sie von ihren Ausflügen in die Natur, den Mediationen, die sie leitet und vom Kakao.

Wir sind auf jeden Fall begeistert!

Und können auf alle Fälle immer schön mit Kakao entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar

Wellness zuhause schaffen mit Kakao? Wie das geht, erzählen wir im Interview mit Stefanie Ott.  Stefanie ist Coach und Trainerin und verrät uns, was das Besondere an zeremoniellen Kakao ist. Denn Stefanie bietet Kakaozeremonien an. Noch nie gehört?! Im Prinzip ist das eine bestimmte Form der Meditation, die man durch die Inhaltsstoffe des Rohkakaos vertieft.

Kurz vor dem Lockdown haben wir Stefanie bei einer Kakaozeremonie kennengelernt. Dann kam Corona – und Stefanie fing an, digitale Lösungen für ihr Angebot zu suchen und zu finden. Wir haben jetzt schon drei mal bei einer Kakaozeremonie über Videokonferenz bei ihr teilgenommen. Den Kakao bekommt man von ihr zugeschickt, wenn man sich für die Zeremonie anmeldet.

Außerdem bietet Stefanie Reisen in Kleingruppen für Frauen an – das ist aktuell auch wieder trotz Corona möglich. Im Juni geht sie einen Teil des Jakobswegs  in Deutschland. Dabei begleitet sie die Teilnehmer:innen ganzheitlich mit Coaching auf der Reise.

Wer mehr von Stefanie wissen will und wissen will, was sie alles so online anbietet und wann die nächste Kakaozeremonie ist, kann ihr auf ihrer Facebookseite Wild One Walking folgen. Dort erzählt sie auch ihre Geschichte, wie sie dazu kam, den Jakobsweg zu gehen.

Auch bei Instagram berichtet sie von ihren Ausflügen in die Natur, den Mediationen, die sie leitet und vom Kakao.

Wir sind auf jeden Fall begeistert!

Und können auf alle Fälle immer schön mit Kakao entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar