Wenn du nicht in die Sauna gehen kann, dann muss die Sauna eben zu dir kommen. Ja, das geht! Mit den mobilen Fasssaunen von Saunahotte. Horst Bröckl hat sich eigentlich nur für sich selber ein Saunafass kaufen wollen, weil er durch die Corona-Krise nicht mehr in der Therme saunieren gehen konnte. Dann kamen so viele Anfragen von Menschen, die sein Saunafass mieten wollten und es wurde ein Selbstläufer: mittlerweile hat er 3 Saunafässer und einen Zuber, die er vermietet. Weitere 3 Fässer kommen bald dazu.

Horst Bröckl liefert die mobile Sauna im Großraum Nürnberg/Fürth/Erkangen zu euch nach Hause, wer von weiter her kommt, kann die Sauna mit Hängerführerschein auch selber abholen. Ein Saunaduft für einen entspannten Aufguss ist dabei. Weitere Düfte sowie Holz für den Ofen kann man zusätzlich bestellen. Außerdem kann man nach Bedarf auch Handtücher dazu mieten. 

Hygienekonform kann man jetzt also zuhause saunieren. Wir können es nur empfehlen! Schaut einfach mal auf der Seite von Saunahotte vorbei. Bei Instagram bekommt ihr weitere Eindrücke von seinen Saunen. 

So könnt ihr immer schön entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar

Wir sind nicht der einzige Saunapodcast, den es gibt. Und deswegen empfehlen wir euch unsere Kolleginnen Lea und Jutta vom Podcast Splitterfasernackt. Wir sind große Fans von ihrem Konzept: sie laden sich Leute ein, mit denen sie dann saunieren und führen dabei Interviews. Dabei behandeln sie Sexismus und Aktkultur. Wir haben die beiden coronabedingt ganz brav angezogen über Zoom interviewt, freuen uns aber schon sehr darauf, wenn wir mit den beiden mal die Saunen Berlins erobern können. Im Gespräch mit Jutta und Lea sprechen wir, wie sie auf die Idee kamen, den Podcast zu machen, wie herausfordernd es ist, Gäst:innen nackt und bei 60 Grad zu interviewen und über das Nacktsein allgemein und im Besonderen. Wir empfehlen euch, mal bei Ihrem Podcast Splitterfasernackt reinzuhören. Wir sind auf jeden Fall begeistert!

Spotify

Youtube

Instagram 

Und überall wo es Podcasts gibt.

In diesem Sinne: Immer schön entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar

Wir geben es zu: Ein Leben ohne Sauna im Lockdown hat uns echt fertig gemacht. Doch dann kam unsere Rettung: Die MOBIBA, eine mobile Banja. Als Ingvar im August beim Saunaflash-Festival war (siehe Folge 54) hat er die Mobiba das erste Mal gesehen und war begeistert. Also haben wir uns Anfang November, als klar war, dass wieder ein Lockdown kommt, auch eine mobile Sauna bestellt. KurSie passt auf unsere Terrasse und auf den Parkplatz unserer Nachbarin, den sie uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Kostenpunkt liegt inklusive Ofen und Zubehör je nach Größe ab 600 Euro, wir haben insgesamt ca. 1000 Euro ausgegeben, dazu kommt noch das Holz für den Ofen beim jeweiligen Saunagang. Ein absolute Offenbarung für uns Saunafans auf Entzug im Lockdown!

Das Zelt wird bis 120 Grad warm, wir haben unsere Terrassenstühle aus Holz reingestellt und saunieren endlich wieder regelmäßig.

Es gibt noch einen zweiten Anbieter, der auch Zeltsaunen verkauft namens Savotta. Und hier gibt es die kleinere Versiondavon. Kennt ihr jemanden, der so eine Zeltsauna hat? wir würden gerne mal vergleichen!

Und ansonsten können wir nur sagen:

Immer schön entspannt blieben!

Pauline und Ingvar

Heute berichten wir euch, auf welche Arten man in der Sauna entspannen kann.

Das machen wir natürlich mit einem Augenzwinkern und wünschen euch viel Spaß beim Zuhören!

Immer schön entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar

Heute erzählen wir euch, welche Saunatypen es so gibt.
Hört rein, es wird lustig!

Erkennst du dich selbst wieder? Welcher Saunatyp bist du?

Und immer dran denken: Immer schön entspannt bleiben!

Pauline und Ingvar